Swiss Sailing League Act III - Genf

 

 

DER REGATTACLUB BODENSEE GEWINNT NACH EINER FILMREIFEN FINALEN WETTFAHRT DEN ACT 3 DER SWISS SAILING LEAGE. PLATZ 2 UND 3 BELEGEN GENF (SNG) UND BIEL (YCB).

Nur gerade eine Woche nach Act 2 der Swiss Sailing League in Neuenburg, stand am Pfingstwochenende

Act 3 in Genf an.

Nach einer mehr als 6 stündigen Autofahrt mit Monsterstau in Zürich kamen wir am Donnerstag mitten in der Nacht in Genf an. Die Windprognosen versprachen Wind, jedoch waren die Verhältnisse am Freitag und Samstag alles andere als konstant. Wir versuchten das Beste aus der Situation zu machen und segelten am Freitag und Samstag immer konstant in denTop2.DurchdiesekonstanteSeriesetztenwiruns am Samstagabend an die Spitze des Klassements, dicht gefolgt von Genf und Biel. Der Sonntag sollte also die Entscheidung bringen.

Bereits am Sonntag Morgen zeichnete sich ein herrlicher Segeltag mit Bise und Sonnenschein ab. Wiederum waren die Bedingungen von drehenden Winden geprägt, was die Taktik nicht einfach machte. Die ersten 2 Läufe gelangen uns mit den Plätzen 2,1 sehr gut, und wir konnten den Vorsprung auf Genf konstant halten.

Dann kam jedoch derSchock. In Wettfahrt 17 mussten wir einen 6. Laufrang in die Wertung nehmen, unser Sieg war gefährdet. Genf leistete sich jedoch in den folgenden Rennen auch einen Ausrutscher. In Wettfahrt 23 kam es dann zu einer Direktbegegnung zwischen den drei Spitzenteams RCB, SNG und YCB. Diese wichtige Direktbegegnung konnten wir gewinnen und so die in Wettfahrt 17 verloren Punkte gutmachen.

Dies führte zu folgendem Zwischenstand: SNG 24 Pkt., RCB 24 Pkt., YCB 27 Pkt. Da die Zeit bereits weit vorgeschritten war, sollte Wettfahrt 25 über den Gesamtsieg entscheiden. Wir mussten in dieser Wettfahrt denSNG hinter uns lassen und mind. Vierter werden, um den Gesamtsieg zu holen.

Wettfahrt 25: SNG hatte den besseren Start und rundete die 1. Luvtonne vor uns. Doch wir waren nur 1 Bootslänge hinter SNG und warteten auf eine Angriffschance. Diese erhielten wir am Leegate. Wir rundeten das rechte, SNG das linke Gate, was zu einem Split führte. Dank gutem Bootsspeed konnten wir SNG unter Druck setzen. Ein leichter Rechtsdreher half uns schliesslich die Führung zu übernehmen. Ab diesem Moment entschieden wir uns, nur noch den SNG abzudecken, was in einem kleinen Halseduell auf dem Vorwind endete. Dem SNG gelang es jedoch nicht mehr an uns heranzukommen, und wir beendeten die Wettfahrt vor dem S NG auf dem 2. Ra ng. Dies bedeute der Sieg an Act 3! 

 

Unsere Sponsoren



Ihr Optik-Fachgeschäft mit der persönlichen Beratung und einem umfassenden Service-Angebot.
Ihr Optik-Fachgeschäft mit der persönlichen Beratung und einem umfassenden Service-Angebot.

Ihr J70 Partner am Bodensee
Ihr J70 Partner am Bodensee


follow us on facebook

Regattaclub Bodensee

Obere Berneggstrasse 66

9012 St. Gallen 

vorstand@regattaclub-bodensee.ch

Kontakt